Wunderbare Marillenröster oder Aprikosenröster. Aus den frischen saisonalen Früchten. Saftig, herrlich süß, mit einer leichten Säure.

Das passt einfach perfekt zu Kaiserschmarren, Topfennockerln oder Schupfnudeln.

Marillenröster kannst du rasch frisch zubereiten und warm oder kalt genießen. Oder du füllst sie in Einmachgläser ab. Der Duft und Geschmack der kleinen Sommerfrüchte lässt sich so auch hervorragend für den Herbst oder die Wintersaison konservieren.

Denn es muss ja nicht immer Marillenmarmelade bzw. Marillenkonfitüre sein.

Jedenfalls sind die Früchte in dieser Form ein wundervoller Begleiter zu den verschiedensten Speisen.

MARILLENRÖSTER
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
 
Gericht: Beilage
Region: Österreichisch
Stichwort: Konservieren, Marillen, Sommer
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 600 g Marillen
  • 50 g Kristallzucker
  • 1 Pkg. Vanillezucker
  • 1 Schuß Wasser
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Nelkenpulver
Variante mit Rum:
  • 2 EL Rum
Variante mit Weißwein:
  • 100 ml Weißwein
Anleitungen
  1. Die Marillen waschen und den Kern entfernen.

  2. Den Zucker und Vanillezucker in einem Topf mit einem Schuß Wasser karamelisieren lassen.

  3. ACHTUNG: den Karamelisierungsprozeß mit Vorschicht überwachen. Insbesondere, wenn dann mit der Fllüssigkeit aufgegossen wird!

  4. Dann mit Weißwein oder Rum – je nach Geschmack – aufgießen. VORSICHT: die karamelisierte Zuckermasse spritzt! (Keine Kinder oder Haustiere in der Nähe!)

  5. Dann die halbierten Marillen dazugeben und ungefähr 10 Minuten weichkochen lassen.

  6. Mit Zimt und Nelkenpulver nach Geschmack würzen.

  7. Entweder gleich heiß zum Beispiel zum Kaiserschmarren servieren oder in Einmachgläsern konservieren.

  8. Die Marillenröster schmecken sowohl warm als auch kalt.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit!

 

Und wie wäre es mit Marillenknödel? Marillenknödel mit Kartoffelteig schmecken wunderbar.


Die Karottensuppe mit Kurkuma und Ingwer bringt Farbe ins Leben. Die Suppe besticht mit der feinen Süße der Karotten, gewinnt mit dem Kurkuma die wunderbar gold-gelbe Farbe und mit dem Ingwer die fruchtige Schärfe.

Kurkuma enthält Kurkumin, den hellgelben Farbstoff. Das Gewürz sollte nicht zu lange gebraten oder mitgekocht werden, da es sonst einen bitteren Geschmack entwicklen kann.

Ingwer schmeckt am besten wenn er ganz frisch geschnitten und zum Gericht beigegeben wird.

Beide Gewürze, Ingwer und Kurkuma, sind auch für ihre verdauungsfördernde Wirkung bekannt.

Die Karottensuppe ist schnell gemacht und besonders jetzt, wo wieder regionale Karotten verfügbar sind, ein wohlschmeckendes Gericht.

KAROTTENSUPPE MIT KURKUMA UND KNUSPRIGEN KAROTTENCHIPS
Zubereitungszeit
40 Min.
Gesamtzeit
40 Min.
 
Gericht: Suppe
Stichwort: Ingwer, Karotte, Kurkuma, vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 400 g Karotten
  • etwas Olivenöl
  • 1 TL Kurkuma
  • 100 ml Karottensaft
  • 1 TL Ingwer gehackt
  • 1/2 l klare Gemüsesuppe
  • Salz
  • Pfeffer
Anleitungen
  1. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken.

  2. Karotten putzen. Eine davon beiseitelegen, denn daraus werden die Karottenchips gemacht. Die anderen Karotten in dünne Scheiben schneiden.

  3. Etwas Öl in einem Topf erhitzen und darin die Zwiebeln und den Knoblauch anschwitzen.

  4. Die Karottenscheiben und Kurkuma untermischen und mit der Suppe aufgießen.

  5. Den gehackten Ingwer dazugeben.

  6. Mit Salz und Pfeffer würzen und ungefähr 25 Minuten köcheln bis die Karotten weich sind.

  7. In der Zwischenzeit den Karottensaft in einem Topf auf ⅓ einkochen.

  8. Für die Karottenchips die beiseitegelegte, geputzte Karotte mit einem Reibeisen in feine Blättchen hobeln. Die Karottenblättchen mit ganz wenig Öl in einer Pfanne knusprig rösten.

  9. Die Suppe fein pürieren.

  10. Die Suppe anrichten, mit dem konzentrierten Karottensaft beträufeln und den Karottenchips garnieren.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit !

 

Du suchst noch weitere Suppenrezepte mit Gemüse?
Wie wäre es mit der feinen Petersilienwurzelsuppe oder der Gerösteten Grießsuppe mit feinem Wurzelgemüse ohne Ei .


Dieser lauwarme Spargel mit Tomaten-Vinaigrette ist schnell gemacht und schmeckt köstlich frisch. Und ist außerdem einfach und rasch zubereitet.

Das ist ein super leichtes, schönes kleines Gericht, das sich wunderbar als Snack zwischendurch eignet. Aber es ist auch optimal für die kurze Mittagspause oder als Beilage – in jedem Fall eine wahre Gaumenfreude.

Diesmal hab ich gleich zwei Sorten Spargel dafür genommen. Grüner und weißer Spargel kombiniert sieht einfach sehr hübsch am Teller aus. Und mit den roten Tomaten ergibt das eine schöne, harmonische Zusammenstellung.

Bei der Zubereitung musst du nur beachten, dass der grüne Spargel eine kürzere Kochzeit hat als der weiße Spargel.

LAUWARMER SPARGEL MIT TOMATEN-VINAIGRETTE
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Gesamtzeit
25 Min.
 
Gericht: Beilage, Salat, Vorspeise
Stichwort: Spargel
Portionen: 2
Zutaten
  • 500 g Spargel nach Wunsch
  • 1-2 Stk. Frühlingszwiebel
  • 10 Stk. Tomaten klein
  • Aceto Balsamico nach Geschmack
  • Olivenöl nach Geschmack
  • 1 Prise Salz
  • Chili oder Pfeffer nach Geschmack
  • Basilikum gehackt
zum Kochen des Spargels:
  • so viel Wasser, dass der Spargel bedeckt ist
  • 1 Prise Salz
  • 1 TL Zucker
Anleitungen
Den Spargel kochen:
  1. Den weißen Spargel von etwas unterhalb der Spitze weg gut schälen und holzige Enden abschneiden. Grünen Spargel musst du nicht unbedingt schälen, maximal eine Handbreit von der Spitze ab bis zum Ende. Auch hier kannst du eventuell holzige Enden abschneiden.

  2. Das Salz-Zucker-Wasser aufkochen lassen. Dann die Hitze reduzieren und den Spargel dazugeben. Nur leicht köchelnd bissfest kochen.

  3. Grüner Spargel braucht ungefähr 8 Minuten bis er bissfest gekocht ist.  Weißer Spargel ungefähr 12 – 15 Minuten.

  4. Garprobe: Wenn du mit einem Messer an der dicksten Stelle in den Spargel stichst und er weich ist aber noch ein wenig Widerstand bietet, dann ist er fertig.  

    Alternativ: einfach ein Stück vom Ende abschneiden und kosten.

Die Tomaten-Vinaigrette zubereiten:
  1. Während der Spargel kocht, kannst du die Vinaigrette zubereiten.

  2. Die gewaschenen Tomaten in kleine Stücke schneiden.

  3. Frühlingszwiebel fein schneiden und zu den Tomaten geben.

  4. Das Basilikum fein schneiden und ebenfalls unter die Tomaten und den Frühlingszwiebel mischen.

  5. Mit einem Schuss Aceto Balsamico, Olivenöl sowie Salz und Chili beziehungsweise Pfeffer abschmecken.

Anrichten:
  1. Den Spargel abtropfen lassen, auf einem Teller anrichten und die Tomaten-Vinaigrette darüber geben und servieren.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit!

 


Die wohlig warme Suppe aus Kohl (Wirsing) ist rasch zubereitet und speziell in der kalten Jahreszeit ein Genuss.

Dieses Rezept ist vegan, aber sehr gut schmeckt die Suppe auch, wenn du etwa einige Stücke der scharfen spanischen Chorizo-Wurst zum Schluss dazu gibst. Damit, und natürlich auch mit der gewünschten Menge an Chili, kannst du dieser einfachen Suppe richtig Pep verleihen.

Der Knoblauch wird übrigens erst relativ spät dazugegeben, damit er durch zu langes Kochen nicht seinen Geschmack einbüßt.

Genieß die Suppe einfach mit einem Stück knusprigem Brot.

Natürlich kannst du nach eigenem Geschmack noch weitere Gemüsesorten wie Karotten, Tomaten oder Paprika dazugeben – einfach ausprobieren.

Weiterlesen

Kartoffelpuffer – auch Reiberdatschi, Erdäpfelpuffer oder Reibekuchen genannt – sind rasch und einfach zuzubereiten.

Die meisten Rezepte enthalten Ei zum Binden der Masse, für vegane Kartoffelpuffer kannst du das Ei aber auch einfach weglassen, die Masse hält trotzdem.

Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, die Puffer nach deinem persönlichen Geschmack aufzupeppen:
Zu den Grundzutaten kannst du zum Beispiel noch

  • Karotten
  • Currypulver
  • rote Linsen oder
  • Kräuter wie Petersilie oder Rosmarin untermischen.

Wer kein Weizenmehl mag oder verträgt, nimmt einfach Kichererbsenmehl als Ersatz und hat damit eine glutenfreie Version.

Als Beilage und wenn du sie gerne süß isst, passt am besten Apfelmus oder Preiselbeeren dazu.

Magst du sie lieber würzig, dann kannst du zum Beispiel einfach Joghurt mit Kräuter mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken – das schmeckt ebenfalls sehr gut.

KARTOFFELPUFFER ODER REIBEKUCHEN
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
30 Min.
 
Gericht: Hauptspeise
Stichwort: Kartoffelpfuffer, vegetarisch
Portionen: 10 Kartoffelpuffer
Zutaten
  • 1 kg Kartoffeln vorwiegend festkochende
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss gerieben
  • 3 EL Mehl oder Kichererbsenmehl
  • ev 1 Ei
  • Öl für die Pfanne
Anleitungen
  1. Zunächst die Kartoffeln und die Zwiebel schälen. Die Kartoffeln und Zwiebel reiben, weder zu grob noch zu fein.

  2. Wenn du die Kartoffelpuffer salzt, entzieht das den Kartoffeln Wasser. Am besten die Kartoffel für circa 10 Minuten stehen lassen und dann das Wasser abgießen. Alternativ kannst du die Kartoffelpuffer auch erst salzen, wenn sie fertig gebraten sind.

  3. Die Kartoffel-Zwiebel-Masse mit Pfeffer und einer Prise Muskatnuss würzen und das Mehl untermischen.

  4. In einer Pfanne Öl erhitzen und mit einem Löffel die Kartoffelmasse in die Pfanne geben, flach drücken und von beiden Seiten goldbraun anbraten.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit

 

Apfelmus, der Klassiker. Es passt zu

  • Kartoffelpuffer, auch Reibekuchen oder Reiberdatschi genannt
  • Nudeln mit Faschiertem (gehacktem Fleisch)
  • Schupfnudeln 
  • Milchreis
  • Palatschinken (Pfannkuchen)
  • Kartoffelpüree
  • und vielem mehr…

Im folgenden Rezept kannst du selbst entscheiden, ob du das Mus mit oder ohne Zucker machst – ganz nach deinem Geschmack.

Ich wünsche gutes Gelingen.

APFELMUS
Vorbereitungszeit
5 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Gesamtzeit
25 Min.
 
Gericht: Beilage
Stichwort: apfelmus, vegetarisch
Portionen: 2 Gläser
Zutaten
  • 1 kg Äpfel etwa Boskoop, Gravensteiner, Idared oder Topaz. Süßer wird es mit dem Golden Delicious.
  • 80 g Zucker wenn gewünscht
  • 1 EL Honig als Alternative zum Zucker
  • 150 ml Wasser
  • 3 Nelken
  • 1 Zimtstange
  • 1/2 Zitrone Saft und geriebene Schale
Anleitungen
  1. Die Äpfel waschen, entkernen und in Achtelstücke teilen. Die ungeschälten Äpfel mit dem Wasser in einen Topf geben.

  2. Die Nelken, Zimstange und die geriebene Zitronenschale dazugeben.

    die rohen Äpfel mit Gewürzen im Topf
  3. Das Ganze ungefähr 20 Minuten leicht köchelnd weich kochen.

  4. Die Zimtstange und die Nelken wieder aus der Apfelmasse nehmen.

  5. Die Apfelmasse pürieren und dann Zucker oder Honig, sowie den Zitronensaft dazugeben.

  6. Nochmals aufkochen lassen.

  7. Möchtest du das Apfelmus länger haltbar machen, dann füll das Mus noch heiß in ausgekochte Einmachgläser.

    Apfelmus
Rezept-Anmerkungen

Wenn du magst, kannst du dem Apfelmus auch mit einem kleinen Stück geschältem, gehacktem Ingwer etwas Schärfe geben. 

Oder das Mark sowie die Vanilleschote selbst mitkochen. Die Vanilleschote vor dem Pürieren wieder aus dem Apfelmus nehmen.

 

Mahlzeit & guten Appetit

 

Diese Preiselbeer-Marmelade ist nicht so süß wie herkömmliche Marmeladen. Daher schmeckt sie besonders gut zu Wiener Schnitzel oder Wildgerichten.

PREISELBEER-MARMELADE
Zubereitungszeit
30 Min.
 
Gericht: Beilage
Region: Österreichisch
Portionen: 6 Gläser
Zutaten
  • 2,5 kg Preiselbeeren
  • 500 ml Wasser
  • 1 Pkg Geliermittel 1:1 (z.B. Quittin)
  • 1,6 kg Zucker (Kristall)
  • 6 Äpfel gerieben
Anleitungen
  1. Die gereinigten Preiselbeeren mit dem Wasser in einen Kochtopf geben.

  2. Das Geliermittel dazugeben und alles noch kalt umrühren.

  3. Dann die Preiselbeermischung aufkochen und den Zucker dazugeben.

  4. Die geriebenen Äpfel untermischen und die Masse für ca. 15 bis 20 MInuten kochen lassen. Bei Bedarf noch etwas mit Zucker süßen.

  5. Die Gläser inklusive Deckel in kochendem Wasser für mindestens 5 Minuten sterilisieren. Vorsicht beim Herausheben, am besten mit einer Zange.

  6. Die Preiselbeeren in die Gläser füllen und sofort verschließen.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit