Die Erdbeer-Rhabarber-Marmelade schmeckt einfach großartig. Wenn du das Glas öffnest, steigt dir dieser wunderbare Duft nach frischen Erdbeeren in die Nase. Da kannst du nicht widerstehen.

Der säuerliche Rhabarbersaft passt außerdem perfekt zur Süße der frischen Erdbeeren und gibt dieser Marmelade den letzten Schliff.

Marmeladen sind eine tolle Methode um die Sommerfrüchte ganzjährig – auf andere Art und Weise – genießen zu können.

Der Dampf-Entsafter ist übrigens sehr praktisch, wenn auch nicht gerade klein. Aber damit kannst du nicht nur Rhabarbersaft sehr einfach herstellen. Damit entstehen auch großartige Säfte aus vielen anderen Früchten wie Ribiseln oder etwa Stachelbeeren.

Ich wünsche dir gutes Gelingen.

ERDBEER-RHABARBER-MARMELADE (KONFITÜRE)
Gericht: Konfitüre, Marmelade
Stichwort: einkochen, entsaften, Sommer
Portionen: 7 Gläser
Zutaten
  • 1 ½ Liter Erdbeerpüree aus frischen Erdbeeren
  • ½ Liter Rhabarbersaft
  • 1 Zitrone
  • 2 ½ – 3 Pkg. Quittin, je nach gewünschter Konsistenz
  • 1 ½ – 2 kg Kristallzucker, je nach gewünschter Süße
  • ½ Pkg. Einsiedehilfe um die Verschlussdeckel der Einmachgläser keimfrei zu machen
Anleitungen
  1. Die Gläser mit heißem Wasser sehr gut reinigen.

  2. Zunächst die Rhabarberstangen schälen und die holzigen Enden wegschneiden. Den Rhabarber in grobe Stücke schneiden.

  3. In den Entsafter kommt in den unteren Teil ausreichend Wasser. In den oberen Teil in das Sieb gibst du die Rhabarberstücke. Das Wasser aufkochen lassen. Durch den Dampf werden die Rhabarberstücke gekocht. Den über den Schlauch auslaufenden Saft fängst du in einer Schüssel auf.

  4. In der Zwischenzeit die Erdbeeren waschen und entweder mit einem Pürierstab oder einem Mixer fein pürieren.

  5. In den kalten (!) Fruchtbrei kommt der Saft von 1 Zitrone und das Quittin. Mit 2 ½ Pkg. Quittin wird die Marmelade leicht flüssig bzw. geleeartig. Mit 3 Pkg. Ist sie stichfest. Also je nach gewünschter Konsistenz der Marmelade passt du die Quittin-Menge an. Alles gut vermischen.

  6. Die Fruchtmischung aufkochen lassen. Wenn sie sprudeln kocht, den Zucker zugeben und gut untermischen.

  7. Den sich bildenden Schaum mit einem Löffel vollständig entfernen. Die Fruchtmasse für weitere 6 Minuten sprudeln kochen.

  8. Währenddessen die Gläserdeckel in kochendem Wasser und mit etwas beigefügter Einsiedehilfe sterilisieren. Sie werden erst aus dem Wasser genommen, wenn du die abgefüllte Marmelade verschließt.

  9. Die Marmelade sofort heiß in die mit kochendem Wasser gereinigten Gläser abfüllen, am besten bis ganz zum Rand und sofort mit den Deckeln aus dem kochenden Wasser verschließen.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit !

 

Übrigens findest du hier noch weitere Rezepte mit Erdbeeren oder Rhabarber. Wie wäre es etwa mit Erdbeer-Kuchen mit Topfen und Obers oder Rhabarberkuchen.


Der Schafskäse-Aufstrich ist wunderbar cremig und geschmackvoll. Die Schärfe definiert man einfach mit der gewünschten Zutatenwahl.

Der Schafskäse-Aufstrich eignet sich ideal für die kleine Jause, für Picknick-Ausflüge oder eine Party.

SCHAFSKÄSE-AUFSTRICH
Zubereitungszeit
15 Min.
Kühlzeit
2 Stdn.
Gesamtzeit
2 Stdn. 15 Min.
 

Gericht: Snack
Region: Mediterran
Stichwort: einfach, picknick, schnell
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 250 g Schafskäse möglichst eine milde, nicht zu gesalzene Sorte
  • 1 TL Wilder Thymian oder Quendel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 1/2 Stück Zitrone mittelgroß, Saft und Zitronenschale
  • Olivenöl soviel damit eine geschmeidige Textur erreicht wird
  • Paprika rosenscharf nach Geschmack
  • Chili gerieben/Piment d’Espelette/Paprikapulver nach Geschmack. Um die Schärfe zu verstärken, kann man auch Piment d’Espelette nehmen. Möchte man den Aufstrich nicht scharf, nimmt man als Ersatz Paprikapulver.
Anleitungen
  1. Schafskäse in einer Schüssel mit einer Gabel zu Bröseln zerdrücken.
  2. Die Knoblauchzehe schälen und fein hacken.

  3. Die Zitrone waschen und halbieren. Von einer Zitronenhälfte die Schale abreiben und den Saft auspressen.

  4. Knoblauch, Zitrone und Thymian oder Quendel zum Schafskäse geben und mit Olivenöl zu einer feinen Paste mixen. Das funktioniert am einfachsten mit einem Stabmixer.

  5. Zum Schluss den Paprika (oder alternativ Chili oder Piment d’Espelette hinzufügen und abschmecken.

  6. Den Schafskäse In 2 kleine Schraubgläser füllen und mit Olivenöl bedecken. 

Rezept-Anmerkungen

Der Aufstrich sollte vor dem Verzehr zumindest einige Stunden ziehen.

Die Gläser halten im Kühlschrank bis zu einer Woche.

 

Mahlzeit & guten Appetit!