Apfelkrapferl – meine Lieblingsspeise als Kind ist noch immer ein süßes Highlight für mich. 

Auch bekannt als gebackene Apfelradl oder Äpfel im Schlafrock.

Für den Geschmack ist die Wahl der Äpfel ausschlaggebend. Am besten eignen sich Kronprinz Rudolf Äpfel dafür, weil der fein-säuerliche, erfrischende Geschmack dieser Sorte perfekt mit dem Backteig harmoniert.

Nachkochen ist erwünscht 🙂 – gutes Gelingen!

Apfelkrapferl oder gebackene Apfelradl
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Rastzeit
30 Min.
Gesamtzeit
30 Min.
 
Gericht: Nachspeise
Region: Österreichisch
Stichwort: vegetarisch
Portionen: 4 Personen
Zutaten
  • 500 ml Milch
  • 3-4 Eier je nach Größe
  • 2 TL Salz
  • Mehl
  • 1 Schuß Mineralwasser prickelnd
  • 4-6 Äpfel am besten Kronprinz Rudolf
  • Butterschmalz oder Thea/Rama
Anleitungen
  1. Milch, Eier und Salz mit einem Schneebesen gut versprudeln.

  2. Soviel Mehl dazugeben, dass ein dickflüssiger Teig entsteht.

    dickflüssigen Apfelkrapferl-Teig bereiten
  3. Den Teig mindest 30 Minuten stehen lassen. Man kann den Teig sogar für den nächsten Tag vorbereiten, eine längere Rastzeit schadet nämlich nicht.

  4. Vor der Zubereitung der Apfelkrapferl in den Teig 1 guten Schuß Mineralwasser geben und nochmals umrühren. Durch das Mineralwasser wird der Teig schön luftig.

  5. Die Äpfel schälen, den Kern ausstechen und in circa 1/2 cm dicke Scheiben schneiden.

    Apfelspalten herstellen
  6. Die Apfelscheiben in die Teigmasse tunken, in das heiße Schmalz geben und nochmals mit Teig übergießen.

    Äpfel im Teig in der Pfanne ausbacken
  7. Die Apfelkrapferl von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

  8. Mit Staubzucker bestreut servieren.

Rezept-Anmerkungen

 

Mahlzeit & guten Appetit

 


Dir gefällt dieser Beitrag? Dann lass das doch auch deine Freunde wissen und teile ihn.
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.